Babalu hatte sich mittlerweile mit den O Malls und den lokalen - TopicsExpress



          

Babalu hatte sich mittlerweile mit den O Malls und den lokalen Medien zum überaus attraktiven Gesicht der Grünen entwickelt, eine energische und eloquente Dame Mitte 50, die sich dann in den Fox-Medien immer wieder zu talk shows mit Juanita, der Gouverneurin von Louisiana traf. Beide Damen sind witzig, schlagfertig, gebildet, sie streiten sich auch gerne, aber sehr kultiviert, lassen sich ausreden, argumentieren fundiert, machen Wortwitze, aber einander nicht lächerlich, kurz, sie bauten einander gegenseitig auf, um für beide höchstmögliche Publizität und Imagewerte zu erzielen. Plötzlich, etwa zwei Jahre vor den Präsidentenwahlen, tauchte eine Lorilane aus San Francisco in den Medien auf, die demokratische Gouverneurin von California, die keinen Hehl daraus machte, für die Präsidentschaftswahlen kandidiere zu wollen. Juanita und Babalu hatten das so noch nicht gesagt, untereinander aber vereinbart, daß Juanita als Präsidentin kandidieren wolle und die dann Babalu zu ihrer Vizepräsidenten machen würde, damit man die Grünen und deren Spektrum auch gewinnen könne. Was nun? Lorilane war damals 47, (ist auch heute noch) blond, schlank, bestens aussehend, aber eben eine Weiße. Sie hat ein sehr erfolgreiches Softwareunternehmen gegründet, aber keines, das nach 4 Jahren schon 8 Milliarden Dollar wert ist, weil ein paar Spekulanten einen neuen hype fake promoten wollten, sondern eines mit 200 Angestellten, nur in den USA, mit 80 % Frauen, das Software für Alternative Medizin im weitesten Sinne entwickelt und vermarktet. Die Kandidatur der unverheirateten und kinderlosen Lorilane wurde unterstützt von einem intellektuellen, sehr weiblich geprägten Netzwerk aus Ärztinnen, Unternehmerinnen, Anwältinnen, Lehrerinnen und Programmiererinnen, aber auch, und das machte ihre Ambitionen so schlagkräftig, von den, sagen wir mal business women der zweiten und dritten Reihe, den wenigen, noch verbliebenen seriösen Printmedien und ihren followers und ihrem blog. Gegen sie hatte Juanita keine Chance und das erkannte sie auch sofort. Die drei Damen trafen sich und vereinbarten eine Kooperation. Der gemeinsame Gegner sind die Republikaner, die wieder einen alten weißen Mann und eine mittelalterliche dumme Gans aufstellen werden. Sie vereinbarten, die Weiße Lorilane solle Präsidentschaftskandidatin werden, die Braune Juanita Vizepräsidentin und Verteidigungsministerin und die politische Grüne Schwarze Babalu Stabschefin und Chefin aller Geheimdienste. Nach außen hin werden alle drei fair gegeneinander um die Präsidentschaft kämpfen, aber gemeinsam gegen den republikanischen Kandidat. g-engelhardt.de/Buch-2
Posted on: Thu, 08 Aug 2013 11:19:43 +0000

Trending Topics



Recently Viewed Topics




© 2015